Marco Tschirpke

Marco Tschirpke (Jahrgang 1975, aufgewachsen in Brandenburg a. d. Havel) absolvierte nach einer Berufsausbildung im Emsland ein Studium der Fächer Musiktheorie und Klavier an der Folkwang-Hochschule Essen. Hier entstanden erste Liederzyklen: „vom großen andersrum“ (1999), „kinderlieder“ (2000), „kempner-fragmente“ (2001) sowie zahlreiche Miniaturen für Sopranstimme und Klavier. Mit dem Umzug nach Berlin folgen 2002 die ersten Solo-Kurzauftritte auf den zahlreichen Kleinkunstbühnen der Stadt. Marco Tschirpke nähert sich, ausgehend vom durchkomponierten Kunstlied, immer mehr der knappen Form an. Dabei entwickelt er neben der Vertonung eigener Vier- und Zweizeiler eine Pointentechnik, die ihm einen sehr freien Umgang mit Reim-Schemata erlaubt und sein Spiel mit inhaltlichen Wendungen unterstützt.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren