Simone Solga

Simone Solga (Jg.1963) absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Buchhändler. Von 1982-86 studierte sie Schauspiel an der Theaterhochschule Leipzig und ging zum Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“. Im Mai 1990 war sie die erste Ostdeutsche Kabarettistin bei Hildebrandts „Scheibenwischer“ und folgte 1995 dem Ruf an die „Münchner Lach -& Schießgesellschaft“. 2000 präsentierte sie ihr erstes Solo-Kabarettprogramm, 2001 bekam sie die Hauptrolle im Kinofilm „Der Zimmerspringbrunnen“(Regie P. Timm). 2009 erschien ihr erstes Buch „Mein Leben als Kanzlersouffleuse“ beim Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren