Werner Finck

Werner Finck (*1902, †1978), Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller, gründete in Berlin das Kabarett "Die Katakombe". 1935 wurde er verhaftet und in das KZ Esterwegen gebracht, ab 1937 durfte er wieder im Kabarett der Komiker auftreten. Um einer neuerlichen Verhaftung zu entgehen, meldete er sich 1939 freiwillig zum Kriegsdienst, Von 1945 bis 1949 gab er zusammen mit Hans Bayer in Stuttgart "Das Wespennest", die erste deutsche satirische Zeitschrift nach dem 2. Weltkrieg heraus. Es folgten künstlerische und politische Aktivitäten in verschiedenen Städten. 1962 wurde er ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. 1964 folgte Fincks Programm "Bewältigte Befangenheit" in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. In zahlreichen Spielfilmen besetzte er Nebenrollen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren