Matthias Deutschmann - Finalissimo

Optionen zu Matthias Deutschmann - Finalissimo

PreisAnzahl 
Matthias Deutschmann - Finalissimo
12,00 € 

Informationen

Eine brillante Exkursion durch die Untiefen und Sümpfe der deutschen Geschichte, nie belehrend, selten moralisch, dafür aber hinreißend komisch. Souverän wird man durch schwindelmachende Assioziationsketten, oft haarscharf am Kalauer vorbei, von Deutschmann am Ende immer wieder auf die Lichtung geführt.

Sein Cello ist ihm dabei mehr als Pausenfüller und Begleitung, es ist ihm Schutzwall und Waffe. Deutschmann steht für den selten gewordenlive in der Comedia, Köln


Über das Programm:
Ein satirischer Eilmarsch durch das zwanzigste Jahrhundert. Das klingt zunächst nach einem Kleinkunst-Himmelfahrtskommando, nach einem Parforceritt, einem Panthersprung von Agadir bis zum Kosovo oder nach der längst fälligen Endabrechnung mit der deutschen Geschichte von Wilhelm Zwo bis Heinrich Lummer. Was sich hinter FINALISSIMO verbirgt, ist eine Verabschiedung des Jahrhunderts, ein sehr persönlicher Weg durch den Dschungel der Ereignisse. FINALISSIMO ist kein Jahreszahlengewitter, keine Karawane der Chronologie - es ist ein kurz beleuchtetes Wiedersehen mit

Che Guevara, Großadmiral Tirpitz, Lew Davidowitsch Bronstein - genannt Trotzki, Robert Lembke, Bill Clinton, Beate Klarsfeld, Marianne Koch, Sacco und Vanzetti, Karl Kraus, Hans-Karl Filbinger, Vico Torriani, Ulrike Meinhoff, Fritz und Erwin Teufel, Daniel Cohn-Bendit, Willi Brandt, Guido Baumann, Anette von Arentin, Dan Blocker (Hoss), dem Vater, Wencke Myhre, Friedrich Schiller, Eleanor Rigby, Maggie Thatcher, Werner Fink, Carl von Ossietzky, Paul von Hindenburg, Adolf Hitler, Kurt Georg Kiesinger, Ringo Starr, Kenneth Starr, Rosa Luxemburg, Thomas Mann, Monica Lewinsky, John F. Kennedy, Martin Walser, Wolf Biermann, Gerhard Hauptmann, Ernin Rommel, Hans Sachs (Staatsanwalt), Winston Churchill, Sigmund Freud, Konrad Adenauer, Eva Pflug, Ronald Reagan, Dietmar Schönherr, Eduard Zimmermann, Adolf Eichmann, Wolfgang Neuss, Helmut Kohl, Wernher von Braun, Dr. Joseph Goebbels, Dr. Wolfgang Schäuble, Christoph Schlingensief, Rudi Carell, Theo Sommer, Erich Ribbeck, Erich Mende, Berti Vogts, Rintintin, Oskar Lafontaine, Gerhard Schröder, Nil Armstrong, Juri Gagarin, Uwe Seeler, Josif Dschugaschwilli . genannt Stalin, Josef Neckermann, Josef Fischer, Jesus Christus, dem Dalai Lama, Heinz Rühmann, Großadmiral v. Dönitz, Helmut Schmidt, Lassie, Dr. Rainer Barzel, Hoffmann von Fallersleben, Heiner Geißler, Franz Joseph Strauß, Johann Sebastian Bach, Fidel Castro und der Großmutter mütterlicherseits.n Genuß, daß Denken auch Spaß machen kann, viel Spaß!
 

Live im Pantheon-Theater, Bonn
Gesamtspielzeit: 67 Minuten

Erstveröffentlichung durch WortArt 1999


 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren