Volker Surmann

Der Autor und Inhaber des Berliner Satyr Verlages Volker Surmann (Jg.1972) veröffentlichte bereits im Alter von 16 Jahren satirische Texte beim WDR. Surmann schrieb Literaturkritiken und war 1998 Mitbegründer des Bielefelder Kabarettpreises. Im Anschluß an sein Studium der Germanistik und der Philosophie promovierte er. Als Mitglied der Berliner Lesebühne Brauseboys veröffentlichte Surmann mehrere Anthologien und ein Hörbuch, 2010 veröffentlichte er seinen ersten Roman Die Schwerelosigkeit der Flusspferde. Surmann ist auch solistisch als Kabarettist und Vorleser tätig, in seinen Texten thematisiert er häufig die eigene Homosexualität.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren