Martina Schwarzmann

Die Kabarettistin Martina Schwarzmann (*26.02.1979 in Fürstenfeldbruck) wuchs in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Oberbayern auf. Im Alter von 15 Jahren begann sie eine Ausbildung zur Köchin, ihren erlernten Beruf übte sie acht Jahre lang aus, bevor sie sich ganz der Bühnentätigkeit widmete. Ab 2000 trat Schwarzmann auf verschiedenen Kleinkunstbühnen auf und erlangte rasch überregionale Bekanntheit. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie 2004 in Ottis Schlachthof. Ihr Musik-Kabarettprogramm besteht aus Vorträgen und Liedern, die sie mit der Gitarre begleitet. Sie karikiert Alltagsszenen wie den Besuch eines Wertstoffhofs, des Oktoberfests, einer Ü-30-Party oder Szenen in einem Wellnesshotel. Als Inspiration dienen ihr dabei nach eigener Aussage die Lebenswelt der oberbayerischen Landbevölkerung und persönliche Erlebnisse vor allem aus dem Umfeld ihres Heimatortes Überacker. Schwarzmann wurde mehrfach mit Kabarett- und Kleinkunstpreisen ausgezeichnet.



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren