Wilfried Schmickler

Der 1954 geborene „Leverkusener Werks-Kabarettist“ und „Berufs-Choleriker“ Wilfried Schmickler ersetzte1989 Jürgen Becker beim beim Kabarett-Trio "3 Gestirn Köln 1" und erhielt mit dem Trio 2001 den Deutschen Kleinkunstpreis. Nach der Auflösung der Gruppe feierte er als Solist große Erfolge, seit 1992 ist er ständiger Mitwirkender der WDR-Kabarettsendung Mitternachtsspitzen. Schmickler hat einen gnadenlosen Blick für ungeschminkte Realitäten, aber Intoleranz, Gleichgültigkeit und Gejammer gehen ihm gehörig auf den Zeiger.
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren